LinkedInDaifukus Nachhaltigkeit – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

  • 4. Oktober 2022
  • JAPAN

Eiji Kawada aus Daifukus Abteilung für Nachhaltigkeit stellt Daifukus Geschichte, Initiativen und weitere Schwerpunkte in diesem Bereich vor.

Interviewer: Daifuku hat eine lange Geschichte, aber was können Sie uns über die Historie der Nachhaltigkeit bei Daifuku berichten?

Kawada: Seit mehr als 80 Jahren übernimmt Daifuku gesellschaftliche Verantwortung und legt großen Wert auf globalen Umweltschutz sowie die Schaffung lohnender Arbeitsplätze. Zum Beispiel unser Erwerb der ISO14001-Zertifizierung für unsere Standorte Shiga und Komaki im Jahr 1999; die Einrichtung des Environmental Management Enhancement Committee im Jahr 2010, die Formulierung der Daifuku Environmental Vision 2020 im Jahr 2011 und die Einführung des Daifuku Eco Products Certification Systems im Jahr 2012.

Zusätzlich wurde das Environmental Management Enhancement Committee im Jahr 2020 in Sustainability Committee (Nachhaltigkeits-Komitee) umbenannt. In 2021 formulierte Daifuku den Nachhaltigkeitsaktionsplan Environmental Vision 2050, die Nachfolgeinitiative 2020 und weiter die Menschenrechtsrichtlinie der Daifuku-Gruppe. Einzelheiten dazu finden Sie im Nachhaltigkeitsbereich der Daifuku-Website.

Vorausschauender Ansatz

Interviewer:Daifuku ist und war eindeutig an vielen Initiativen beteiligt. Was hat dazu beigetragen, die Entwicklung dieser Bemühungen dahin voranzutreiben, wo sie jetzt sind?

Kawada: Anfangs konzentrierten wir uns vorrangig auf die Umwelt. Mittlerweile gewannen die Bereiche soziale Unternehmensverantwortung (CSR), in jüngerer Zeit ESG (deutsch: Umwelt, Soziales und Unternehmensführung und die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainability Development Goals, SDGs) an Bedeutung. Unsere Bemühungen erweiterten sich auf eine Reihe von Bereichen, darunter Klimawandel, Menschenrechte, Vielfalt und Compliance. Nachhaltigkeit betrachten wir als wichtigen Aspekt für die Zukunft.

Value Transformation 2023 und Aktionsplan Nachhaltigkeit

Interviewer: In Bezug auf ESG und die SDGs, was ist unsere Strategie als Reaktion darauf? Womit beschäftigen wir uns derzeit?

Kawada: Wir haben unseren Zweijahres-Businessplan Value Transformation 2023 und unseren Sustainability Action Plan als die beiden Säulen unserer Managementstrategie positioniert. Wir werden durch deren Umsetzung zur Erreichung der SDGs beitragen. Der Nachhaltigkeitsaktionsplan besteht aus fünf Themen und 18 Hauptmerkmalen: "Beitrag zu einer intelligenten Gesellschaft“, „Erhaltung und Verbesserung der Qualität von Produkten und Dienstleistungen“, „Verbesserung der betrieblichen Rahmenbedingungen“, „Achtung der Menschenwürde“ und Umweltschutz.

Aktionsplan Nachhaltigkeit

Fünf Themen des Aktionsplans Nachhaltigkeit

Interviewer: Wie messen wir unseren Erfolg in diesen Punkten?

Kawada: Für jeden legen wir KPIs fest, die über einen Zeitraum von zwei Jahren gemessen werden. Die KPIs und unsere Fortschritte werden auf der Daifuku-Website veröffentlicht.

Initiativen

Interviewer: Können Sie konkrete Initiativen vorstellen, an denen wir beteiligt sind?

Kawada: Nun, wesentlich für das Thema „Beitrag zu einer intelligenten Gesellschaft“ ist, „Kundenbedürfnissen durch intelligente Logistik gerecht zu werden“, was ein Ziel ist, das direkt mit unserem Geschäft zusammenhängt. Da sich der weltweite Trend zu Automatisierung und komplexer Logistik beschleunigt, erwarten wir immer mehr Investitionen zur Lösung des Arbeitskräftemangels und zur Verbesserung der Produktivität. Wir steigern den Wert, den wir unseren Stakeholdern bieten, durch die Entwicklung neuer, hochmoderner Materialhandhabungstechnologien weiter.

In Bezug auf das Thema „Menschenwürde achten“ haben wir das Ziel „Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter schützen“, mit der wir uns bemühen, Arbeitsunfälle zu vermeiden. Dieses unterstützen wir durch die Einrichtung von Bildungs- und Sicherheitstrainingszentren. Eine weiteres Ziel ist „Menschenrechte respektieren“ Wir müssen die Rechte aller Personen gewährleisten, die mit unserem Geschäft in Verbindung stehen, und entwickeln dazu derzeit ein menschenrechtliches Sorgfaltssystem.

Das Anzen Taikan Dojo ist das Sicherheitstrainingszentrum von Daifuku in Japan. Mitglieder der Daifuku-Gruppe und Partnerunternehmen können an einer Reihe von Sicherheitstrainingssimulationen mit einer Reihe von Tools teilnehmen, darunter VR und Spezialmaschinen.

Unter dem Motto "Beitrag zur Umwelt durch unser Geschäft" legen wir eine CO2-Emissionsreduktionsrate fest, die wir durch die Umsetzung von Energiesparinitiativen und erneuerbaren Energien sowie durch die Erweiterung unseres Angebots an umweltfreundlichen Produkten und Dienstleistungen durch unsere Daifuku Eco-Products Certification Program erreichen wollen.

Daifukus Mega Solar, ein Photovoltaiksystem, Shiga Works.
Das Daifuku Eco-Products Certification Program zertifiziert Produkte auf der Grundlage von Umweltverträglichkeitsprüfungen und einem Zertifizierungssystem, das Daifukus eigene Standards verwendet.

In die Zukunft schauen

Interviewer: Auf welche Bereiche wollen wir uns aus Nachhaltigkeitssicht in den nächsten 1-5 Jahren stärker konzentrieren und wie gehen wir diese an?

Kawada: Das gerade erwähnte Ziel „Menschenrechte respektieren“ erfordert die Berücksichtigung der Menschenrechte nicht nur innerhalb der Daifuku-Gruppe, sondern für unsere gesamte Lieferkette. Ein menschenrechtliches Due-Diligence-System ist notwendig, um uns dabei zu helfen, negative Auswirkungen auf die Menschenrechte in Bezug auf alle Teile unseres Geschäfts, einschließlich der Lieferkette, zu identifizieren und zu bewerten und sie zu korrigieren, zu mindern und zu verhindern. Wenn klar wird, dass wir negative Auswirkungen auf die Menschenrechte verursacht oder dazu beigetragen haben, werden wir sicherstellen, dass angemessene und wirksame Abhilfemaßnahmen ergriffen werden.

Daifuku: Menschenrechte

Ein weiteres Thema sind unsere Biodiversitätsinitiativen. Es besteht die Sorge, dass Geschäftsaktivitäten die natürliche Umwelt schädigen und Ökosysteme beeinträchtigen könnten. Als Maßnahme zu diesem Punkt engagieren wir uns weiterhin für unser Yui-Projekt, eine Initiative zum Schutz der Biodiversität an unserem Standort Shiga in Japan. Wir prüfen auch, wie wir diese Initiative auf die gesamte Gruppe ausdehnen und unser Engagement für Biodiversität und Naturschutz weiter vertiefen können.

Daifuku: Umweltmanagement

Yui no Mori – ein bewaldetes Gebiet innerhalb der Shiga-Werke von Daifuku, das im Mittelpunkt der Erhaltungsaktivitäten für die einheimische Fauna und Flora steht, wie z. B. Rotkiefern und japanische Nebelsalamander. Der Bereich fungiert auch als Bildungsinstrument für Besucher.
Die Zucht des vom Aussterben bedrohten Japanischen Nebelsalamanders wird durch einen Schutzteich unterstützt.
Neben über 700 einheimischen Arten gibt es in Shiga Works 50 gefährdete und seltene Arten.

Erneuerung des Abschnitts Nachhaltigkeit

Interviewer: Können Sie uns abschließend etwas über die Erneuerung des Nachhaltigkeitsbereichs der Daifuku-Website erzählen?

Kawada: Die Erneuerung zielte darauf ab, die Botschaft und Zugänglichkeit der Website zu verbessern, um den Bedürfnissen unserer Stakeholder besser gerecht zu werden. Die Initiativen und Aktivitäten, die ich zuvor erwähnt habe, sind alle auf der Website dokumentiert, und wir legen Informationen weiterhin so offen, dass Transparenz und Originalität gewährleistet sind. Ich hoffe, dass die Besucher unserer Website den Nachhaltigkeitsbereich besuchen, um mehr über Daifukus Ansatz zu erfahren.

Abschnitt Nachhaltigkeit von Daifuku

Eiji Kawada

Eiji Kawada

Senior Manager, Sustainability Promotion Group, Daifuku Co., Ltd.
Nach seinem Abschluss in Industriedesign begann Eiji Kawada seine Karriere bei einer Druckerei, wo er an der Produktion, Bearbeitung und Leitung von Unternehmensbroschüren und verwandten Materialien beteiligt war. 2008 kam er zu Daifuku und arbeitete in der Abteilung Unternehmenskommunikation. 2016 trat er der CSR-Promotion-Abteilung (jetzt Sustainability-Promotion-Abteilung) bei und ist an Aktivitäten im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit, ESG und den SDGs zur Verbesserung des langfristigen Unternehmenswerts von Daifuku beteiligt.

Folgen Sie uns auf LinkedIn. Alle Beiträge anzeigen

Kontakt

Bei Produktanfragen kontaktieren Sie uns bitte über unsere Kontaktseite.

Kontaktieren Sie uns

Telefonkontakt

Kontakt

Bei Produktanfragen kontaktieren Sie uns bitte über unsere Kontaktseite.

Zum Kontaktformular(English)

Telefonkontakt